Ernährung bei Blasenkrebs

Eine frische, vitaminreiche Kost fördert die Gesundheit und gibt Energie für die Herausforderungen des Alltags. Außerdem kann die richtige Ernährung bei Blasenkrebs dabei helfen, mögliche Nebenwirkungen der Therapie zu lindern.

RICHTIG ESSEN UND TRINKEN BEI BLASENKREBS

Auch wenn es keine spezielle Diät gibt, die Blasenkrebs heilen kann, fördert eine ausgewogene Ernährung das allgemeine Wohlbefinden. Schließlich versorgt unsere Nahrung den Körper mit wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Eine ausreichende Nährstoffzufuhr unterstützt auch im Kampf gegen Krebs, bei Kräften zu bleiben.

ERNÄHRUNGSTIPPS BEI BLASENKREBS

  • Ausgewogen und fettarm ernähren mit bestenfalls fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag
  • Genug trinken, um die Blasenschleimhaut zu schützen, am besten 2-3 Liter Wasser oder ungesüßte Tees
  • Langfristig Normalgewicht anstreben oder halten, denn Übergewicht schwächt die Blasenmuskulatur und fördert Inkontinenz

Das sind nur Beispiele. Ihr Arzt kann Ihnen individuelle Empfehlungen zu Ernährung und Trinkmenge geben.

Einige Therapien wie eine Chemotherapie oder Bestrahlungen können zu Störungen im Magen-Darm-Trakt führen. Die Folgen können Übelkeit, Erbrechen Durchfall oder Verstopfung sein. Außerdem kann sich in Folge einer Chemotherapie die Mundschleimhaut entzünden, was zu Appetitlosigkeit führt.

TIPPS BEI APPETITLOSIGKEIT

  • Speisen appetitlich anrichten
  • Nicht zu viel vor einer Mahlzeit trinken
  • Snacks und schnelle Gerichte für plötzlich auftretenden Hunger bereithalten
  • Vor dem Essen eine Runde um den Block gehen

TIPPS BEI ÜBELKEIT UND ERBRECHEN

  • Kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich nehmen
  • Fette, süße und scharfe Speisen meiden
  • Sich Zeit nehmen beim Essen
  • Ingwer- oder Pfefferminztee trinken
  • Zwieback oder Toastbrot bei Übelkeit essen

TIPPS BEI VERSTOPFUNG

  • Viel trinken
  • Ballaststoffreiche Speisen (Obst, Vollkornprodukte) essen
  • Leinsamenschrot und indischer Flohsamen zufügen
  • Auf eingeweichte Trockenfrüchte (z.B. Pflaumen) zurückgreifen

TIPPS BEI DURCHFALL

  • Viel trinken
  • Pektinhaltige Lebensmittel (Äpfel, Bananen, Heidelbeeren) sowie Kakao und schwarzer Tee wirken stopfend
  • Hinweis: Die genannten Tipps sind nur Vorschläge. Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

TIPPS BEI GEWICHTSVERLUST  

  • Eine hochkalorische, eiweißreiche Ernährung, eventuell angereichert mit Eiweiß oder vollbilanzierter Aufbaunahrung in Pulverform
  • Passierte Speisen oder Trinknahrungen als Alternative zu fester Nahrung

MANGELERNÄHRUNG VORBEUGEN

Zusätzlich kann eine Ernährungsberatung helfen, damit Blasenkrebspatienten mit genug Energie versorgt sind. Erster Schritt ist, dass ein Ernährungsberater den persönlichen Kalorienverbrauch berechnet. Auf dieser Basis wird überprüft, ob ein Patient genug Kalorien zu sich nimmt. Wenn ja, braucht er keine zusätzliche Anreicherung seines Speiseplans. Andernfalls fügt man der Nahrung eine Extra-Portion Fette und Proteine hinzu. Bei großem Gewichtsverlust kann auch Trinknahrung eingesetzt werden. Nimmt der Gewichtsverlust im Laufe einer Krebserkrankung (Tumorkachexie) weiter zu, ist eine ärztliche Behandlung erforderlich. Im Notfall hilft eine „künstliche“ Ernährung in Form von Infusionen oder über eine Magensonde.

Nicht nur das Thema Ernährung, sondern auch Bewegung bei Blasenkrebs ist für das Wohlbefinden wichtig.

Lesen Sie mehr zum Thema Ernährung und Alltagsbewältigung in der Broschüre